TV Emmering

Informationen zu den Sportarten
zurück zur Übersicht

Eltern-Kind-Turnen

Früh übt sich, wer ein Bewegungstalent werden will.
Wenn beim TV Emmering Eltern-Kind-Turnen auf dem Programm steht, verwandelt sich die Amperhalle in einen Riesenspielplatz. Hier können die Kleinsten (ab 1,5 Jahren) mit Mama und Papa erste Bewegungserfahrungen machen. Die Minis krabbeln durch Tunnels, purzeln über dicke Matten, klettern auf und über Kästen. Mutig kriechen sie über schmale Bänke und springen von hoch oben, an Mamas oder Papas Hand, in "ungeahnte" Tiefen. Bälle kullern durch die Halle, in Gymnastikmatten kann man sich einrollen, auch bei Sing- und Bewegungsspielen haben Klein und Groß ihren Spaß. TVE-Übungsleiterin Andrea Viebeck leitet die Stunden und funktioniert die Amperhalle stets in einen riesigen Spielepark um.

Nach neusten Erkenntnissen der Sportwissenschaft haben Kids, die sich bewegen, weniger Unfälle im Alltag. Kinder brauchen Bewegung, damit sie sich gesund und leistungsfähig entwickeln. "In keiner anderen Lebensphase ist Bewegung so wichtig wie in der frühen Kindheit, Bewegung und Spiel sind elementare Formen kindlichen Lebens" so die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention in einer Stellungnahme. Sport beugt Übergewicht, Haltungsschäden und Koordinationsstörungen vor und fördert auch die geistige Entwicklung. In den Mutter-Vater-Kind Turnstunden können die Kleinen, gut behütet, das ausprobieren, was sie eben so gerne tun - sich bewegen. Wenn man in der Turnstunde bei einer gewagten Kletterpartie ausrutscht und auf eine weiche Matte plumpst, weiß man für's nächste Mal schon, dass man sich besser festhalten muss, oder langsamer und aufmerksamer einen Fuß vor den anderen setzen muss... und schon fällt man nicht mehr so leicht.

Übungsleiterin

Andrea Viehbeck

Kontakt: Abteilung Turnen